Selbstverständnis als Abgeordnete

Politik findet mit, unter und durch Menschen statt. Als Abgeordnete will ich vor allem die Menschen in Schleswig-Holstein und die Perspektive meine Generation im Europäischen Parlament vertreten. Das bedeutet: Im Gespräch bleiben, Kontakte pflegen und Probleme konkret anpacken.

  • Im Parlament müssen schwere Entscheidungen gefällt werden. Den Weg zu meinen Entscheidungen und meine Motive werde ich offenlegen, z.B. in Blogeinträgen und Videos, aber auch im direkten Austausch.
  • Transparenz bedeutet für mich auch, dass ich meine Reden und mein Abstimmungsverhalten auf meiner Website veröffentliche.
  • Als Europaabgeordnete erhalte ich eine Diät und eine Kostenpauschale. Über die Höhe meiner Einkünfte werde ich hier informieren.
  • Gemeinsam mit meinem Team stehe ich jederzeit für Fragen zur Verfügung. Weil es für den Austausch kurze Wege braucht, wird es jeweils ein Büro an der Ost- und an der Westküste geben.  
  • Mit meiner “Zuhören-Tour” werde ich jedes Jahr alle 15 Kreise in Schleswig-Holstein besuchen.
  • Um junge Menschen für Europa zu begeistern, werde ich regelmäßig einen Jungen Rat für Europa einrichten. Bei diesem Projekt werden mich Schulklassen in einem strukturierten Prozess zu einem speziellen europapolitischen Thema beraten.
  • Insbesondere auch die Kommunen sind von Europapolitik stark betroffen. Mit einer rotierenden Kommunalen Runde wird es in jedem Quartal (Nord-Süd-West-Ost) ein spezielle fachpolitisches Angebot für alle Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker geben.